Cashback mit Vivid Money

Mobiles Girokonto mit Cashback und mehr! Was kann Vivid?
Vivid Money Cashback Konto
Vivid Money
Anzeige

Was ist Vivid?

Vivid Money ist mobiles Girokonto, das mit einem Cashback Programm gekoppelt ist. Für jeden Einkauf bei einem der zahlreichen Partner gibt es bis zu 10 Prozent zurück. Interessant ist jedoch nicht nur die Höhe des möglichen Cashback. Auch was die Abwicklung betrifft gibt es einige Besonderheiten. So wird die Vergütung in Stock Rewards gespeichert. Geht der Kurs der gewählten Aktie nach oben steigt automatisch auch dein Cashback. 

Beim Banking hebt sich das 2019 gegründete Unternehmen ebenfalls von der Konkurrenz ab. So lassen sich zu jedem Konto bis zu 15 Unterkonten mit separater IBAN anlegen, auf Wunsch auch in unterschiedlichen Währungen. In Deutschland ist Vivid Money erst seit Juni 2020 auf dem Markt und deshalb noch nicht allzu bekannt.  

Welche Vorteile bietet Vivid?

Mit Vivid bekommst du ein kostenloses Bankkonto mit deutscher IBAN. Angeboten wird das Girokonto in Kooperation mit der Solaris Bank. Somit gilt die gesetzliche Einlagensicherung. Dein Guthaben ist bis zu einem Betrag von 100.000 Euro abgesichert. Du kannst dir maximal 15 Unterkonten (Prime 107) mit separater IBAN einrichten und diese auf Wunsch in bis zu 40 verschiedenen Währungen führen. 

Ein attraktives Cashback Programm mit bis zu 10 Prozent Rückvergütung ist bei Vivid Money inklusive. Die Höhe des monatlichen Cashback ist auf 100 Euro begrenzt. Alle Bankgeschäfte lassen sich schnell und unkompliziert über die Vivid App abwickeln. Überweisungen in Echtzeit sind damit ebenfalls möglich. Für einfache und schnelle Zahlungen wird sowohl Apple wie auch Google Pay unterstützt.

Anzeige

Ein negativer Schufa-Eintrag ist bei Vivid Money kein Problem. Bei Eröffnung eines Kontos wird keine Abfrage durchgeführt und es werden auch keine Daten an die Schufa gemeldet. 

Wie funktioniert das Cashback Programm hier?

Die Höhe des möglichen Cashback hängt bei Vivid Money in erster Linie von der Art des Einkaufs ab. Für online getätigte Einkäufe gibt es bis zu 10 Prozent des Umsatzes wieder zurück. Zu den Partnern gehören unter anderem bekannte Streaming Dienste wie Netflix, Disney+ und Spotify. Die Online Shops von Aldi, Lidl und Rewe sind ebenso dabei. Dazu kommen mit badenova, enBW, Stromio oder E wie einfach eine Reihe von Stromanbietern. Insgesamt ist die Auswahl an Partnern bunt gemischt. Eine Besonderheit bei Vivid ist, dass die Partner quartalsweise wechseln. So hast du immer wieder die Chance auf interessante Deals.

Falls du dich für das Kontomodell Vivid Prime entscheidest, kannst du auch auf Reisen Cashback sammeln. Für Restaurantbesuche gibt es beispielsweise 3 und für alle anderen Einkäufe 1 Prozent zurück. Bei sonstigen Einkäufen in Deutschland mit Prime beträgt die Rückvergütung 0,1 Prozent. Ein weiterer Vorteil des Prime Kontos ist, dass du monatlich bis zu 100 Euro Cashback sammeln kannst. Beim Standard Modell ist die maximale monatliche Rückzahlung auf 20 Euro begrenzt. 

Noch mehr Cashback mit den Super Deals

Die Super Deals sind das Freunde-werben-Programm von Vivid Money. Lade einfach Freunde über den persönlichen Link ein. Sobald diese ein Konto eröffnet haben bekommst du zwei Monate Zugang zu den Super Deals. Mit dabei waren zum Beispiel DM (21 Prozent) oder Kaufland (10) Prozent. Für jeden geworbenen Freund kannst du innerhalb der acht Wochen zusätzlich 50 Euro sammeln. Dazu gibt es aktuell noch 20 Euro als Prämie extra. 

Bis zu 10 Prozent mit dem Champions Programm

Mit dem Champions Programm bietet Vivid Money eine weitere Möglichkeit, den eigenen Cashback zu erhöhen. Hierzu gehören Ausgaben für „Speisen außer Haus“, also Restaurants, Cafés etc. Gehst du beispielsweise zweimal innerhalb von 14 Tagen in einem Restaurant essen und bezahlst mit der Karte mehr als die anderen Vivid-Kunden wirst du zum Champion. Für die nächsten beiden Wochen bekommst du in diesem Restaurant dann stolze 10 Prozent des Umsatzes zurück. 

Vivid App 1
Moderne App

Worin unterscheidet sich Vivid von klassischen Cashback Programmen?

Der größte Unterschied zu den klassischen Cashback Portalen wie Shoop, GETMORE oder link-o-mat ist die Gutschrift in sogenannten Stock Rewards. Die Rückvergütung wird dabei an von dir gewählte Aktien oder ETFs gekoppelt. Aber keine Sorge du musst dabei keine Aktien kaufen. Das Geld ist nur damit verknüpft. Steigt die Performance, klettert dein Guthaben im selben Umfang nach oben. Sinkt der Kurs geht auch der Cashback nach unten. Verlieren kannst du dabei aber nicht. Der ursprüngliche Wert bleibt in jedem Fall erhalten, sodass es hier keinerlei Risiko gibt. Du kannst also nur gewinnen.

Beispiel zu den Vivid Money Stock Reward

Angenommen du tätigst im Shop von Playstation einen Einkauf über 100 Euro und bekommst hierfür 10 Euro Cashback. Hast du die Aktie von Apple gewählt ist der Cashback damit verknüpft. Steigt der Kurs nun um 20 Prozent, hat die Prämie einen Wert von 12 Euro. Geht die Aktie anschließend um 9 Prozent nach unten, beträgt der Cashback noch 11 Euro. Sinkt das Papier von Apple nun nochmals um 20 Prozent geht der Cashback nur bis zum ursprünglichen Wert mit. Die 10 Euro bleiben somit in jedem Fall erhalten.

Wer seine Rückvergütung nicht benötigt kann sie mit den Stock Rewards noch etwas arbeiten lassen. Da man kein Geld verlieren kann empfehlen sich besonders Papiere, die etwas mehr Risiko beinhalten. So hat beispielsweise Tesla mehr Potential auf ein attraktives Extra als eine Aktie von Coca-Cola. Die Stock Rewards lassen sich jederzeit in Echtgeld umwandeln und auf das Vivid Girokonto auszahlen. 

Wie sind die Kosten bei Vivid?

Das Standard Konto von Vivid gibt es dauerhaft ohne Kontoführungsgebühren. Dazu hast du als Neukunde die Möglichkeit, das Prime Konto drei Monate lang kostenlos testen. Anschließend kannst du zum gebührenfreien Standard Modell wechseln oder Vivid Prime für monatlich 9,90 Euro weiter nutzen.

Zum Leistungsumfang gehört eine physische Visa Karte aus Metall, mit der du weltweit bezahlen und Geld abheben kannst. Bei Vivid Prime gibt es zusätzlich noch eine virtuelle Karte gratis dazu. Für Bargeldabhebungen sind bis zu 200 Euro (Standard) oder 1.000 Euro (Prime) im Monat gebührenfrei. Hebst du mehr ab wird hierfür eine Gebühr von 3 Prozent des Kartenumsatzes berechnet. Wenn du mit der Karte online oder in Geschäften bezahlt fallen keine Kosten an. Überweisungen, Lastschriften, Daueraufträge etc. sind natürlich ebenfalls kostenlos. 

Fazit: Lohnt sich Vivid?

Wenn du auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto bist und gerne online shoppst bist du bei Vivid in jedem Fall richtig. Für über das Konto abgewickelte Zahlungen gibt es ein attraktives Cashback von bis zu 10 Prozent. Über die Stock Rewards mit Aktien kannst du deinen Gewinn sogar noch erhöhen. In Kürze gibt es zudem die Möglichkeit provisionsfrei in echte Wertpapiere zu investieren. Neben dem Cashback bietet das Konto noch einige weitere interessante Features wie bis zu 15 mögliche Unterkonten oder eine besonders sichere Visa Karte aus Metall

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge