Gibt es bei Amazon Cashback?

Amazon bietet für seine Produkte keinen Cashback an. Über einen kleinen Umweg kannst du dir trotzdem eine Rückvergütung sichern. Wir sagen dir, wie das funktioniert.
Amazon Cashback
Wie bekomme ich bei Amazon Cashback?
Anzeige

Mit einem Umsatz von mehr als 10 Milliarden Euro ist Amazon der mit Abstand größte Onlinehändler hierzulande. In den Listen der Cashback Portale sucht man Amazon dennoch vergebens. Der Onlinehändler bietet für seine Produkte keinen Amazon Cashback an. Über einen kleinen Umweg kannst du dir trotzdem eine Rückvergütung sichern. Hierzu benötigst du die Amazon Visakarte.

Bis zu 3 Prozent Cashback auf alle Einkäufe

Besonders interessant ist die VISA Karte für alle, die bereits Mitglied bei Amazon Prime sind. In diesem Fall ist die Kreditkarte nämlich dauerhaft kostenlos. Zudem gibt es für alle Einkäufe auf Amazon.de die mit der Karte bezahlt werden, eine Rückvergütung von 3 Prozent. Nichtmitglieder erhalten die VISA Card nur im ersten Jahr kostenfrei. Anschließend wird eine Jahresgebühr von 19,90 Euro fällig. Außerdem beträgt der maximale Cashback nur 2 Prozent. Für Einkäufe bei anderen Partnern schreibt Amazon bis zu 0,5 Prozent des Umsatzes gut. Wer regelmäßig bei Amazon bestellt oder seine Einkäufe im Web mit Karte zahlt, kann da eine ordentliche Summe ansparen. Um die ganze Sache noch etwas schmackhafter zu machen, gibt es bei Bestellung der Amazon VISA Karte eine Startgutschrift von 40 € obendrauf. 

Gutschrift in Form von Punkten

Für jeden Euro Umsatz erfolgt eine Gutschrift von 3 Punkten für Prime Mitglieder oder 2 Punkten für Nutzer ohne Mitgliedschaft. Die Punkte kannst du sammeln und ähnlich wie Guthaben bei der Amazon Bestellung einsetzen.  

q? encoding=UTF8&ASIN=B00OSAGJTY&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cashbackst 21&language=de DEir?t=cashbackst 21&language=de DE&l=li2&o=3&a=B00OSAGJTY

Für wen lohnt sich die Amazon VISA Karte?

Interessant ist das Angebot in erster Linie, wenn du Prime Mitglied bist und viele Bestellungen bei Amazon tätigst. Für nicht Mitglieder lohnt sie sich nach dem ersten Jahr ab einem Jahresumsatz von deutlich über 1.000 Euro. Für den Urlaub außerhalb der Euro-Zone ist die Visakarte aufgrund des Fremdwährungsentgelts von 1,75 Prozent nicht empfehlenswert. Gleiches gilt bei Bargeldabhebungen, wenn zuvor kein Geld auf die Karte überwiesen wurde. Auf flexible Rückzahlungen bzw. Teilzahlungen sollte aufgrund der hohen Zinsen ebenfalls verzichtet werden.

Anzeige

Insgesamt lässt sich aber festhalten, dass sich mit der Amazon VISA Karte gerade bei häufiger Verwendung im Netz ganz schnell ein gewissen Guthaben zusammensparen lässt.   

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge